Karl Adam - Vater des Deutschland-Achters
Karl Adam - Vater des Deutschland-Achters
Warenkorb

Willkommen bei Karl Adam, Willkommen in Ratzeburg

Mit dem Ratzeburger Achter ist die kleine Kreisstadt des Herzogtums Lauenburg, im Herzen der Lauenburgischen Seenplatte deutschlandweit bekannt geworden. Vater dieses Sportwunders ist der Mathematik- und Sportlehrer Karl Adam, der mit der Übernahme der Ruderriege der Lauenburgischen Gelehrtenschule systematisch eine Leistungsmannschaft formte, an deren Höhepunkt die Goldmedaille im Ruder-Achter 1960 in Rom stand.

 

Das sagen Leser über unser Buch:

"Es ist wirklich ein schönes Buch geworden, lebendig geschrieben, einnehmend formuliert - wirklich ein Genuss."

Prof. Dr. Dr. Hans Lenk, Achter-Olympiasieger 1960 in Rom

 

„Er (Karl Adam) wäre auf Erden mit der umfassenden Darstellung seiner Biografie zweifelsfrei höchst zufrieden gewesen. Leider kann er dafür weder Lob noch Anerkennung zollen. Aber gewiss ist er in himmlischen Sphären von der Wertschätzung des Ergebnisses des Schriftwerkes beseelt.“

Ingrid Künne, die Karl Adam und dessen Familie aus Adams Geburtsort Vorhalle kannte

 

„Am meisten beeindruckt hat mich die Innovation, die Adam in den Sport gebracht hat. Der Weg, Dinge radikal zu verändern und einen bis dahin nie da gewesenen Erfolg zu haben.“

Matthias Ungemach, Weltmeister im Achter (1990) und Vierer (1991)

 

 

Bestellen Sie jetzt und sichern Sie sich Ihr Exemplar auf Wunsch mit persönlicher Widmung

 

 

24,95
inkl. MwSt.
Kostenloser Versand
In den Warenkorb

Karl Adam - Der Vater des Deutschland-Achters

Autor: Dirk Andresen, Timo Reinke
Seiten: 320
Bindung: Hardcover mit Schutzumschlag
Jahr: 2012
Verlag: Audiotex Deutschland GmbH
ISBN-Nr.: 978-3-00-038151-5

 

Inhalt

Ratzeburger Achter. Deutschland-Achter. Gold-Achter. Die Königsklasse der Ruderer gehört zur deutschen Sportgeschichte wie das „Wunder von Bern“ oder „Bumm-Bumm-Becker“. Vater des Ruder-Wunders ist der Querkopf Karl Adam. Als Studienrat für Sport, Mathematik und Physik übernahm er die Ruderriege der Lauenburgischen Gelehrtenschule in Ratzeburg. Für sie entwickelte er Trainingsmethoden, die den Rudersport auf den Kopf stellten und für die er auch von Fachleuten verhöhnt wurde. Er führte das Intervalltraining ein, verbesserte die Rudertechnik und veränderte die Ruderblätter. Und er sammelte Titel: 14 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1960, dem „Wunder von Rom“, machte er sich unsterblich. Die packende Geschichte eines Mannes, dessen Leidenschaft dem Boxen galt und der im Rudern weltweit Sportgeschichte schrieb.


Rezensionen

Ein lebendig geschriebenes Buch über das Leben einer deutschen Sport-Ikone.


Über die Autoren

Dirk Andresen

Wechselte vom Leistungssport in die Redaktionen verschiedener Verlage (Axel Springer, Gruner & Jahr, Ringier). Schrieb bis zur Weltmeisterschaft 1990 vier Jahre lang als Reporter über die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft. War als leitender Redakteur und Entwickler am Aufbau von Zeitungen und Zeitschriften beteiligt. Seit 2004 Berater für mittelständische Unternehmen im Sport und Gesundheitswesen.

Timo Reinke

War nach seinem Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln (Medien und Kommunikation) und der Universität zu Köln (Hauptfach Anglo-Amerikanische Geschichte) als freier Autor für verschiedene Printredaktionen tätig. Seit 2008 ist er als freier Mitarbeiter in der Redaktion von Radio Köln beschäftigt. Seine Themenschwerpunkte sind neben Sport und Sporthistorie auch US-amerikanische und deutsche Geschichte.

Mehr anzeigen >>


Karl Adam - Der Vater des Deutschland-Achters

24,95inkl. MwSt.
Kostenloser Versand
Autor: Dirk Andresen, Timo Reinke
Seiten: 320
Bindung: Hardcover mit Schutzumschlag
Jahr: 2012
Verlag: Audiotex Deutschland GmbH
ISBN-Nr.: 978-3-00-038151-5

 

Inhalt

Ratzeburger Achter. Deutschland-Achter. Gold-Achter. Die Königsklasse der Ruderer gehört zur deutschen Sportgeschichte wie das „Wunder von Bern“ oder „Bumm-Bumm-Becker“. Vater des Ruder-Wunders ist der Querkopf Karl Adam. Als Studienrat für Sport, Mathematik und Physik übernahm er die Ruderriege der Lauenburgischen Gelehrtenschule in Ratzeburg. Für sie entwickelte er Trainingsmethoden, die den Rudersport auf den Kopf stellten und für die er auch von Fachleuten verhöhnt wurde. Er führte das Intervalltraining ein, verbesserte die Rudertechnik und veränderte die Ruderblätter. Und er sammelte Titel: 14 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1960, dem „Wunder von Rom“, machte er sich unsterblich. Die packende Geschichte eines Mannes, dessen Leidenschaft dem Boxen galt und der im Rudern weltweit Sportgeschichte schrieb.


Rezensionen

Ein lebendig geschriebenes Buch über das Leben einer deutschen Sport-Ikone.


Über die Autoren

Dirk Andresen

Wechselte vom Leistungssport in die Redaktionen verschiedener Verlage (Axel Springer, Gruner & Jahr, Ringier). Schrieb bis zur Weltmeisterschaft 1990 vier Jahre lang als Reporter über die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft. War als leitender Redakteur und Entwickler am Aufbau von Zeitungen und Zeitschriften beteiligt. Seit 2004 Berater für mittelständische Unternehmen im Sport und Gesundheitswesen.

Timo Reinke

War nach seinem Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln (Medien und Kommunikation) und der Universität zu Köln (Hauptfach Anglo-Amerikanische Geschichte) als freier Autor für verschiedene Printredaktionen tätig. Seit 2008 ist er als freier Mitarbeiter in der Redaktion von Radio Köln beschäftigt. Seine Themenschwerpunkte sind neben Sport und Sporthistorie auch US-amerikanische und deutsche Geschichte.


Mehr anzeigen >>